Über meine Person

Mein Name ist Johann-Mattis List und seit Januar 2017 bin ich Seniorwissenschaftler (Fachgebiet: historisch-vergleichende Sprachwissenschaft) am Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte, wo ich ab April einem fünfjährigen vom europäischen Forschungsrat geförderten Forschungsprojekt zum Thema „computergestützter Sprachvergleich“ (Computer-Assisted Language Comparison, CALC) nachgehen werde. In meiner Forschung nehme ich generell einen datenbasierten, empirischen und quantitativen Standpunkt in Bezug auf Sprachwandel und Sprachgeschichte ein, mit einem speziellen Fokus auf südostasiatischen Sprachen. Im Gegensatz zu rein computerbasierten Ansätzen versuche ich jedoch, meine Forschung nah an der traditionellen historischen Linguistik und der linguistischen Theorie auszurichten, weshalb ich einen computer-gestützten Ansatz im Gegensatz zu einem rein computer-basierten Ansatz verfolge. In meiner Freizeit jongliere ich. Das hat nichts mit Sprachen zu tun, macht aber trotzdem unheimlich viel Spaß.